Tauferinnerung: Du bist mein Kind, …
Ulli Grünewald

Rosa und hellblau – das waren die vorherrschenden Farben der vielen Taufkerzen, mit denen der Altar der Hennefer Christuskirche am letzten Sonntag im August prall gefüllt war. Mit hundert großen und kleinen Got-tesdienstbesuchern feierte Pfarrer Niko Herzner einen Tauferinnerungsgottesdienst. Die Taufkinder der letzten drei Jahren waren dazu besonders eingeladen worden.

Seit vielen Jahren ist diese Tauferinnerungsfeier gute Tradition in der Christuskirche. Und doch – als Pfarrer Herzner zur Einstimmung fragte, wer sich denn an seine eigene Taufe erinnern könne, meldeten sich zwar viele Kinder – mussten aber letztlich doch bei Mama und Papa nachfragen, wie und wann das denn gewesen sei.
Das verwundert nicht: Die meisten Christen werden doch als Baby oder Kleinkind getauft. Da klappt das Erinnern noch nicht so gut.

Jesu Taufe lebendig erzählt
„Und deshalb brauchen wir immer wieder Menschen, die sich mit uns erinnern.“, sagte Herzner. „Darum wird heute der Tauferinnerungsgottesdienst gefeiert.“
Lebendig erzählte das Team der ‚Kirche für Kleine und Große‘ die Geschichte von Jesu Taufe am Fluss Jordan durch Johannes den Täufer.
Die Kinder waren spontan mit dabei, als es darum ging, die Rollen zu besetzen. So erlebten Kleine und Große hautnah, wie glücklich Taufe macht. „Es ist gut, sein Leben mit Gott neu zu beginnen.“ Denn so sagte Gott bei Jesu Taufe: „Du bist mein Kind, dass ich lieb habe.“

Eine Kirche voller Geschwister
Toll sei das, dass wir in einer Kirche voller Geschwister säßen, freute sich Herzner. Daran könnten wir uns immer wieder erinnern. Dass wir alle Kinder Gottes seien und damit quasi Geschwister, war allerdings für die kleinen Kirchenbesucher mitunter etwas verwirrend und sorgte für Heiterkeit im Gottesdienst.
Mit dem Tauflied „Vergiss es nie“ endete dieses Mal der Tauferinnerungsgottesdienst, zu dem auch im kommenden Jahr Ende August wieder kleine und große Taufkinder eingeladen sind.

Die nächste „Kirche für Kleine und Große“ findet am Sonntag, 30.9. statt und wird wieder ganz besonders – dann findet der Erntedankgottesdienst ab 11 Uhr auf dem Gut Wiesenhof statt.

Text & Fotos: Ulli Grünewald