Kontaktstunde

2016 Kirche basteln1Zum Schuljahr 1997/98 wurde vom Land NRW in den Klassen 3 und 4 eine von drei Stunden Religionsunterricht pro Woche gestrichen. Den Kirchen wurde stattdessen die Möglichkeit eingeräumt, diese Stunde in den Räumen der Schule als “Kontakt” zwischen Schule und Gemeinde  anzubieten. Dieses Angebot nehmen wir offensiv wahr.

Die Evangelische Kontaktstunde ist ein kirchliches Angebot in der Schule und gilt als außerunterrichtliche Schulveranstaltung. Sie steht nicht in Konkurrenz zum regulären Religionsunterricht, sondern soll den Schülern die Möglichkeit geben, Kirchengemeinde in ihrer Vielfalt kennen zu lernen. Die Kontaktstunde wird darum von pädagogisch qualifizierten Mitarbeitenden der Kirchengemeinde gehalten. 

Beim Singen und Spielen, Basteln und Geschichtenhören erfahren die Kinder mit allen Sinnen vom christlichen Glauben und entwickeln einen Bezug zu ihrer Kirchengemeinde am Ort.  Die Kontaktstunde ist ein offenes Angebot für evangelische und interessierte Schüler. Die Teilnahme daran ist freiwillig. Bei Teilnahme eines Kindes wünschen wir uns aber auch seine regelmäßige Anwesenheit. Die Anmeldung zur Kontaktstunde erfolgt jeweils zu Beginn des Schuljahres.

Die Kontaktstunde bieten derzeit Gemeindepädagogin Heike Hyballa in der Hanftal-Grundschule, in der Grundschule Gartenstraße und in der Regenbogenschule in Happerschoß und  in der Kastaniengrundschule Söven an.

Informationen zur Kontaktstunde bekommen Sie bei Heike Hyballa (86318).

Text: Heike Hyballa