Rat & Hilfe

In unserer Kirchengemeinde sind die Türen für Sie, Ihre Gedanken und Nöte stets geöffnet. Sprechen Sie uns an, wenn Sie nicht weiter wissen und ein vertrauliches Gespräch führen möchten.

Unsere Pfarrerinnen und Pfarrer nehmen sich gerne Zeit für Ihr Anliegen und haben langjährige Erfahrung mit seelsorgerlichen Gesprächen. Zu unsererm Pfarrteam geht es hier.

————————-

Als Gemeindeschwester besucht Margret Diedenhofen die älteren und kranken Mitglieder unserer Gemeinde. Sie hat Zeit für ein Gespräch, das gut tut und berät bei Fragen der Pflege und Betreuung.

Sie unterstützt mit einem Team von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen Senioren in ihrem selbstbestimmten Leben durch Hilfe bei Einkäufen, Begleitung bei Arztbesuchen oder Spaziergängen etwa zum Friedhof.

Margret Diedenhofen ist erreichbar unter Tel: 9 01 91 18 bzw. gemeindeschwester.hennef(at)ekir.de

————————-

In der Diakoniesprechstunde ist Rüdiger Matura mittwochs von 9-12 Uhr ansprechbar. Sie finden ihn dann im neuen Teil des Gemeindezentrums, Bonner Straße 26.

RüdigerMatura

Die Diakoniesprechstunde ist erste Anlaufstelle bei unterschiedlichsten Problemlagen. Für viele Menschen sind etwa Geldsorgen oder psychosoziale Probleme Anlass, erstmalig die Diakoniesprechstunde aufzusuchen.

Sie haben dort Zugang zu Beratung – ganz ohne Vorbedingung und Termin. Auch können Sie das Beratungsangebot nutzen unabhängig von religiöser oder weltanschaulicher Orientierung.

Die Beratung erfolgt freiwillig. Sie ist vertraulich und kostenlos. Im Mittelpunkt der Beratung steht immer die individuelle Situation oder Fragestellung. Im persönlichen Gespräch klären wir, wie es weiter gehen kann, informieren über Hilfemöglichkeiten. Bei Bedarf erfolgt die Vermittlung zu anderen Fachdiensten und Einrichtungen.

Rüdiger Matura ist telefonisch erreichbar unter 87 46 24.

————————-

Die Psychologische Beratung wird ehrenamtlich von Petra Biesenthal angeboten. Hier sind alle Menschen zu einem Einzelgespräch willkommen, die ihre Lebensqualität verbessern möchten. Dabei liegt der Fokus auf den persönlichen Ressourcen der KlientInnen.

Diese erkennen, gelungene Lebenssituationen wertschätzen und als Kraftquelle zu nutzen ist ein wesentlicher Bestandteil der Psychologischen Beratung. Auftretende Gefühle werden ernst genommen und es gibt in der Beratung Raum, gemeinsam herauszufinden, wo ihre Ursache liegt. Dabei erfolgt der Blick in die eigene Biografie nicht grundsätzlich, sondern punktuell an den Stellen, an denen es hilfreich erscheint.

Die Beratung erfolgt gegen eine Spende zu Gunsten der Diakonie in den Räumen unserer Gemeinde. Die Termine werden individuell vereinbart und sind begrenzt auf bis zu fünf Treffen.

Petra Biesenthal ist telefonisch erreichbar unter 02242 / 917 82 62 bzw. petra.biesenthal(at)ekir.de