Aus dem Presbyterium
Anna Karina Birkenstock

In der Sommerzeit hat sich das Presbyterium zwei Mal getroffen – Mitte Juni und Mitte August.
Über die wesentlichen Themen dort berichtet Pfarrer Stefan Heinemann, Vorsitzender des Presbyteriums.

Kirchenmusik
Nach dem Weggang von Kantor Johannes Dette ist die vakante Kirchenmusikerstelle ausgeschrieben worden. Bewerbungsschluss ist der 5. September – nach dem Redaktionsschluss dieser KURIER-Ausgabe. Das Presbyterium hofft auf eine Wiederbesetzung um oder kurz nach dem Jahreswechsel. Der Vertrag mit Andrea Coch, die schon seit November 2015 mit 25 Wochenstunden als Vertretungskraft in unserer Kirchengemeinde angestellt ist, wurde bis Ende März verlängert.
Für die Doppelhaushälfte Kurhausstraße 62 A, die bisher Familie Dette bewohnt hatte, stellte eine Arbeitsgruppe Vorschläge zur weiteren Verwendung vor.

2016 Spatenstich2Kindertagesstätte
Der Wiederaufbau der KiTa Regenbogen hat planungsgemäß Mitte Juli begonnen und liegt im Zeitplan. Das Presbyterium hat dazu Bauaufträge u.a. für Abbruch- und Erdarbeiten, Dachdecker- und Metallbauarbeiten, Sanitärbau und Erdsondenbohrungen vergeben, deren Gesamtsumme im hohen sechsstelligen Bereich liegt. Als Investitionssumme waren im März 1,4 Millionen Euro bewilligt worden – davon eine halbe Million aus gemeindeeigenen Mitteln.
Auf Vorschlag der KiTa-Leitung und des Öffentlichkeitsausschusses hat das Presbyterium erstmals ein eigenes Logo für die Kindertagesstätte ‘Regenbogen’ beschlossen. Außerdem sprach sich das Gremium dafür aus, ab Sommer 2017 eine U3-Betreuung im dann neu bezogenen Gebäude der KiTa einzurichten – unter der Voraussetzung, dass diese Planungen zum Bedarfsplan der Stadt Hennef passen.

Personal
Das Presbyterium hat sich mit den Dienstanweisungen der vier Pfarrstelleninhaber befasst und eine Arbeitsgruppe gebeten, dazu weitergehende Vorschläge zu erarbeiten. Eine weitere Arbeitsgruppe berät derzeit über die Form der Weiterführung der Arbeit mit Senioren, wenn Marina Schoneberg im April 2017 in Ruhestand geht.
In der Kindertagesstätte hat Elvira Faber Mitte Juni ihre Arbeit in der Hauswirtschaft aufgenommen. Neu eingestellt wurden dort als Erzieherinnen Caroline Zernikel, bisher Berufspraktikantin, und Hanna Kotisch in Vertretung von Kerstin Klein-Klama, die Mitte Juni in Mutterschutz gegangen ist. Florian Glückler hat derweil ein einjähriges gelenktes Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife in der KiTa begonnen.
Als Küstervertreter hat Alexander Werner bereits in den Sommerferien seinen Dienst aufgenommen.

2016 PresbyteriumPresbyteriumsangelegenheiten
Die noch freien Plätze in den sechs ständigen Ausschüssen des Presbyteriums – das sind: Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit, Finanzausschuss, Bauausschuss, Diakonieausschuss, Kinder-und Jugendausschuss und Ausschuss für Theologie, Gottesdienst und  Kirchenmusik – wurden nachbesetzt. In den Kinder- und Jugendausschuss der Stadt Hennef wurde die Presbyterin Christina Schramm entsandt.
Die Mitglieder des Presbyteriums haben sich E-Mail-Adressen bei der Landeskirche geben lassen, die auf das Kürzel ekir.de enden. Über den Mail-Server der Landeskirche können zukünftig auch sensible Daten ausgetauscht werden. Einige Presbyter werden für gemeindliche Belange ab sofort vornehmlich diese Mail-Adresse verwenden.

Finanzen
Nach wie vor muss das Presbyterium ohne aussagefähige Finanzzahlen der Vorjahre entscheiden. Im Rahmen der Einführung des Neuen Kirchlichen Finanzwesens (NKF) sind die Jahresabschlussarbeiten aber inzwischen soweit fortgeschritten, dass erste vorläufige Abschlüsse noch in diesem Jahr vorliegen sollen. Die endgültigen, bereits geprüften Jahresabschlüsse sollen dem Presbyterium Anfang nächsten Jahres zur Beschlussfassung vorliegen.

Sonstiges
Da die Aktion ‘Tschernobylkinder’ in Hennef nicht mehr durchgeführt wird, ist ein Restbetrag aus Spenden in einer Höhe von 6.671 € an drei in der Region tätige Tschernobyl-Ferienaktionen weitergeleitet worden. Das Kinderkonzert ‘Peter und der Wolf’ am 11. September und die Fahrt des Kindergottesdienstteams zum diesjährigen Kindergottesdiensthelfertag der Landeskirche werden durch die Kirchengemeinde bezuschusst.
Das Presbyterium beschloss die Anschaffung weiterer 80 Liederbücher “Zwischen Himmel und Erde” für die Gottesdienste in der Christuskirche. Für das Gemeindearchiv wurden Mittel zur Anschaffung von säurefreiem Archivmaterial bewilligt.

Stefan Heinemann