1.7.: Salbungsgottesdienst
Quelle: ekir.de

Am Sonntag, den 01. Juli findet in unserer Gemeinde um 11:00 Uhr wieder ein Salbungsgottesdienst statt. Eingeladen sind alle Menschen, sich in diesem besonderen Gottesdienst salben und stärken zu lassen.

Salbung geht auf eine alte biblische Tradition zurück, die wir beispielsweise in Psalm 23,5 “Du salbest mein Haupt mit Öl und schenkest mir voll ein” oder im Jakobusbrief 5,14 “Salbung von Kranken in Verbindung mit Gebet” finden. „Salbung kann nach biblischer Verheißung Gesundung bewirken, Erleichterung und Besserung verschaffen oder auch nur dazu beitragen, besser mit unveränderlichen Beeinträchtigungen zu leben.“ (R. Stuhlmann). Auf jeden Fall ist Salbung etwas, was in jeder Lebenslage gut tut. Denn es geht um Stärkung und Segen und Fürbitte gleichermaßen. Gesalbt werden die offenen Hände der Menschen, die das wünschen. Ob ihnen zusätzlich jemand stärkend die Hand auf den Rücken legt, können sie dabei selbst entscheiden.

Die Evangelische Kirche Hennef hat 2016 ein Salbungsteam eingerichtet, das zweimal im Jahr diese Gottesdienstform anbietet. Salbung ist ein Dienst der Gemeinde. Ganz bewusst ist die Salbung nicht allein Sache der Ordinierten, wie z.B. Pfarrerinnen und Pfarrern, sondern kann von jeder Christin und jedem Christen vollzogen werden, die damit vertraut gemacht und beauftragt wurden. Entsprechend bereitet sich das Salbungsteam vor jedem Gottesdienst auf dieses besondere Ritual vor, das schon vielen Menschen Kraft und Zuversicht gegeben hat.

Annekathrin Bieling/Petra Biesenthal