Aktuelle Regelungen zum Hygieneschutz

Als Schutzmaßnahme in Zeiten der Corona-Pandemie setzt das Presbyterium die Regelungen für Gottesdienste folgendermaßen fort. Es möchte damit das Infektionsrisiko für die Gottesdienstbesucher so gering wie möglich halten und seiner Verantwortung für die Menschen nachkommen.

Bis zunächst 23.5.. werden alle Gottesdienste als Kurzgottesdienste von höchstens 45 Minuten gefeiert.
Abendmahl findet erst nach Öffnungen in der Gastronomie statt. Eine Anmeldung zu den Gottesdiensten ist nicht nötig.

Um sich gegenseitig zu schützen, ist bei Gottesdiensten, Andachten und in der Offene Kirche eine medizinische (OP-) Maske, vorzugsweise eine FFP2-oder KN95-Maske zu tragen.
Dies gilt auch für Openair-Gottesdienste.

Bitte achten Sie vor allem auf die Einhaltung der Mindestabstände von mind. 1,5 Metern zu Personen aus anderen Haushalten.

Alle Aktualisierungen zum Hygieneschutzkonzept können Sie hier nachlesen: Aktuelle Regelungen zum Hygienekonzept_Stand 24.04.21

Pfarrerin Annekathrin Bieling