Esel Elias entdeckt Ostern
Jessica Pohl

So wie jedes Jahr im Frühjahr stand die Passionszeit vor der Türe. Das bedeutete, dass die Regenbogenkinder gemeinsam mit den pädagogischen Kräften die Ostergeschichte erleben würden. Doch anders als gewohnt, konnte nicht gemeinsam im großen Foyer der KiTa gefeiert werden. Denn leider befinden wir uns nach wie vor im eingeschränkten Regelbetrieb, was bedeutet, dass die Regenbogenkinder in vier Gruppensettings aufgeteilt sind und Begegnungen untereinander nicht möglich sind.

Doch die Regenbogenkinder sollten dennoch die Möglichkeit bekommen, um die Ostergeschichte erleben zu können. So wurden in jedem Gruppensetting insgesamt zwei Gottesdienste gemeinsam mit Pfarrer Heinemann und Frau Marx, die die Andachten musikalisch begleitete, gefeiert. In den jeweiligen Stammräumen der Gruppensettings wurde ein Altar aufgebaut und die Regenbogenkinder nahmen davor Platz.

In den Gottesdiensten wurde die Geschichte von Esel Elias und dem Hirtenjungen Damir erzählt, die Jesus begleiteten. Die meisten Regenbogenkinder kannten Elias noch, da sie diesen bereits während der Adventszeit kennenlernten und sie mit ihm die Weihnachtsgeschichte erlebten.

In der Ostergeschichte wurden der Einzug Jesu nach Jerusalem, das Abendmahl mit den Jüngern, die Kreuzigung, sowie die Auferstehung Jesu thematisiert. Mit vielen großen Bildern erzählte Pfarrer Heinemann gemeinsam mit den pädagogischen Kräften aus den jeweiligen Gruppensettings den Regenbogenkindern diese Geschichte. Alle waren gespannt und verfolgten den Verlauf aufmerksam. Es wurde außerdem gemeinsam gesungen und gebetet.

Zum Abschluss der Gottesdienste hatte jedes Regenbogenkind die Möglichkeit die Geschichte noch einmal aufzuarbeiten. Dazu wurden verschiedene Angebote, in Form von Ausmalbildern oder beispielsweise einer Kulisse, die aufgebaut werden musste, bereitgestellt.

Im Foyer der KiTa wurde außerdem die Geschichte von Esel Elias in Form eines Weges aufgebaut, sodass alle Regenbogenkinder noch einmal die Möglichkeit hatten, sich diese anzuschauen.

Trotz des besonderen Verlaufes der Passionswoche war es für die Regenbogenkinder und die pädagogischen Kräfte eine spannende Zeit, die ihnen die Ostergeschichte noch einmal näher brachte.

Jessica Pohl