Schulranzentag in der KiTa
Olga Graf

Heute war es endlich soweit: die angehenden Schulkinder konnten ihre Schulranzen mit in die KiTa bringen. Einige Kinder haben darauf schon sehr gespannt gewartet. Zu Beginn trafen sich alle Kinder zum Wochenabschlusskreis im Foyer. Die Vorschulkinder warteten mit ihrem Schulranzen auf dem Rücken im Vorschulraum. Als wir gemeinsam das Lied „Das wünsch ich sehr, …“ einstimmten, kamen alle „Schulkinder“ fröhlich singend und sichtbar stolz einmarschiert. Sie setzten sich ganz vorne für jeden sichtbar auf die „Bühne“.

Wir redeten darüber, wie schnell die Zeit verging. Wir betrachteten einige Fotos aus den Portfoliomappen der „Schulkinder“, als diese noch viel kleiner und jünger waren. Nun endlich konnten die Schulranzen vorgezeigt werden und auch der Inhalt wurde ganz genau betrachtet. Die anderen Kinder schauten gespannt zu, denn viele wussten nicht, was sich in einem Schulranzen so alles befindet. Als das geschehen war, präsentierten sich nun die „neuen Großen“ indem sie sich für alle sichtbar hinstellten und über das ganze Gesicht strahlten.

Ja, für die Vorschulkinder findet nach den Ferien ein Neuanfang statt, aber auch Neues kommt auf die „alten“ Kindergartenkinder zu: „Die Freunde verlassen die KiTa, neue jüngere Kinder kommen zu uns, einige Kinder wechseln den Stammraum…Und wie jeder weiß, bringt jeder Neuanfang auch Ungewissheit und braucht etwas Mut. Darum sangen wir alle noch gemeinsam das Lied „Wie ein schützender Hut…“. Zum Abschluss stellten sich wieder alle „Schulkinder“ mit ihrem Schulranzen auf, marschierten unter musikalischer Begleitung und mit tosendem Applaus der anderen Kinder wieder hinaus.

Es war für uns alle ein bewegender Wochenabschlusskreis, mit dem wir allen Kindern etwas Mut und Zuversicht auf den neuen Lebensabschnitt mitgaben!