Kunstausstellung: Das Kreuz als Urform

In der Zeit vom 26. Februar bis zum 15. März wird im Gemeindezentrum eine Kunstausstellung präsentiert.

 

Die Siegburger Kunsttherapeutin Rita-Maria Kaun zeigt  Bilder, die in ihrer Auseinandersetzung mit dem Kreuz als Urform entstanden sind. Das Kreuz ist zentrales Symbol für den christlichen Glauben. Doch auch unabhängig vom chrisstlichen Kontext ist es eine weit verbreitete Form. Das Kreuz spielt eine zentrale Rolle schon in frühzeitlichen Felsritzungen, ebenso in der Entwicklung des Einzelnen, wie sich an frühen Kinderzeichnungen belegen lässt.  Es findet sich im menschlichen Skelett wieder, es verbindet Gegensätze (oben/ unten; rechts/ links). Im Kreuz überschneiden sich Gegensätze – es entsteht eine Mitte aus der heraus der Mensch seine Welt erlebt und ordnet: „Der Mensch als Kreuzgestalt und „In-Seinem-Kreuz-Stehender“ ist universales Kreuzsymbol.“ (Romano Guardini)

 

Die Ausstellung ist in den Räumen des Gemeindezentrums frei zugänglich, wann immer dort Gruppen zusammen kommen. Zu festen Zeiten wird die Ausstellung von der Künstlerin begleitet und ist es möglich mit ihr Gespräch und Austausch zu suchen:

sonntags am 01. und 08. März, in der Zeit von 10.30 -12.30 Uhr

dienstags am 10. März, in der Zeit von 17.00 – 19.00 Uhr

donnerstags am 05. und 12. März, in der Zeit von 17.00 -19.00 Uhr