KiTa-Konzeption-InklusionFür uns gilt der Grundsatz: “Es ist normal verschieden zu sein. – Bei uns hat jedes Kind ein Recht auf Bildung und Erziehung!“

Mit dem Inkrafttreten der UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderung ist Deutschland 2009 die Verpflichtung eingegangen, das Bildungssystem „inklusiv“ zu gestalten.
Allen Kindern soll soziale Teilhabe und Chancengleichheit ermöglicht werden.

Inklusion ist die Fortführung der Integration und setzt an integrativen Denk-, Handlungs- und Organisationsstrukturen an. An dem niemals endenden Prozess der Inklusion sind die Familie, das pädagogische Team der Kita und die Spezialisten der externen Fachdienste gemeinsam beteiligt. Ziel der inklusiven Arbeit ist, Barrieren für die gemeinsame Bildung, Erziehung und Betreuung aller Kinder zu erkennen und abzubauen. Kinder mit erhöhtem Förderbedarf werden in unserer Einrichtung von einer pädagogischen Fachkraft mit heilpädagogischer Zusatzqualifikation sowie von einer Motopädin therapeutisch begleitet. Dies geschieht in Einzel- oder Kleingruppentherapie.

KiTa-Konzeption-Inklusion2Inhalte der Therapieeinheiten sind therapeutisches Schwimmen, sensorische Integration, Psychomotorik. Im Rahmen der monatlichen Therapeutenteams werden individuelle Entwicklungs- und Förderpläne erstellt und in regelmäßigen Abständen reflektiert. Fortschritte des Kindes und die Zusammenarbeit mit den Eltern werden in Entwicklungsberichten und Gesprächen dokumentiert.