Kirchen im Kontakt – der neue Kurier
George Muresan, shutterstock

Der ökumenische Kontakt zwischen den christlichen Kirchen ist das Schwerpunktthema der neuen Ausgabe des Hennefer Gemeindebriefs. Denn es war der Wille Jesu Christi, dass seine Jünger “alle eins seien” (Johannes 17,21). Streit, kritische Auseinandersetzugnen bis hin zu Kirchenspaltungen haben aber die Kirchengeschichte geprägt. Was bedeutet Ihnen also die Ökumene?

Gemeindeglieder genauso wie prominente Geistliche hat die Kurier-Redaktion um Statements gebeten. Reagiert darauf haben unter anderen der altkatholische Bischof Matthias Ring, der evangelische Präses Manfred Rekowski und der koptische Bischof Damian.
Besonders wichtig war der Redaktion der Blick zu den ökumenischen Partnern vor Ort: Vorgestellt werden in dieser Ausgabe auch die neuapostolische Gemeinde sowie die ‘Kirche an der Sieg’.
Pfarrer Hans-Josef Lahr, leitender Pfarrer des Pfarrverbands Geistingen-Hennef-Rott, beantwortete im Interview Fragen zu Ökumene, Abendmahl und Himmelfahrt.

Die Berichte aus dem Gemeindeleben schlagen einen weiten Bogen: Die Kinderbiblwoche in den Osterferien stand unter dem Motto ‘Echte Freunde’. Der Bläserchor war zur Fortbildung auf der Ebernburg zu Gast. Der Taizé-Gottesdienst sowie der Openair-Gottesdienst zu Himmelfahrt verzeichneten viele Besucher.

Hier können Sie den Kurier online lesen: Kurier-Archiv

Text: Stefan Heinemann