Tief einatmen und: “Ssssssssssss”
Claudia Heider

Viel Freude hatten 17 Mädchen und Jungen, die an der Kindermusikwoche in den Pfingstferien teilgenommen haben. Gemeinsam mit einem Team aus vier jungen Erwachsenen und den Leiterinnen Annekathrin Bieling und Claudia Heider haben wir ein Singspiel einstudiert, gebastelt, nachgedacht, gespielt, gegessen, gemalt und als Gruppe eine schöne Zeit erlebt.

Jeden Tag haben wir uns mit einem Teil der biblischen Geschichte des Turmbaus in der Stadt Babel beschäftigt. Passend dazu haben wir Lieder des Kindermusicals “Babel blamabel” von Andreas Hantke gelernt.Vor jedem Singen haben wir unter Anleitung von Annekathrin Bieling Lockerungs- und Stimmübungen gemacht. Dazu gehörte auch, tief einzuatmen und mit “Sssssssss” wieder aus. Unser Lieblingslied war “Du bist so wunderbar gemacht”, das den ganzen Tag irgendwo gesungen wurde, auch draußen beim Spielen, so dass es wahrscheinlich jetzt auch alle Nachbarn des Gemeindezentrums kennen.

Wir haben aus Schuhkartons Bausteine für unseren eigenen Turm gestaltet und mit unseren Gedanken zum Thema beschriftet. Ein Highlight war das Bauen von Instrumenten aus Kunststoffrohren (Panflöte), Küchensieben und Haargummis (Schellenarmbänder und -rasseln) und Kartons (Xylophon). Auch Kulissenbilder für das Singspiel sind entstanden. Am letzten Tag haben wir besonders fleißig gesungen und die Abläufe für die Aufführung geprobt.

Im Rahmen eines Gottesdienstes am Sonntag, 27. Mai 2018, wurde das Singspiel mit Chorgesang, Sprechrollen und Turmbau aufgeführt. Der Einsturz des Turms war dabei nicht das Ende: Mit Gottes Liebe als Rückhalt können die Menschen aus Streit und Verwirrung wieder zu Miteinander und Zuversicht kommen – und aus den Steinen für den Turm kann auch Verbindendes wie eine Brücke entstehen.

Vielen Dank an die Kinder und das Team für das fröhliche und eifrige Mitmachen.

Claudia Heider