Gemeindefest: Bunt, friedvoll, sonnig
Christoph Hack

Mit einem lebhaften Gottesdienst, gemeinsam gestaltet von Pfarrerin Annekathrin Bieling und Jugendleiterin Jenny Gechert, eröffnete am ersten Julisonntag das diesjährige Gemeindefest unserer Kirchengemeinde. Unter dem Motto „Singt ein Lied für den Frieden“ erwartete über 500 Besucher ein abwechslungsreiches Programm rund um die Christuskirche, das getreu dem Motto musikalisch Vielfältiges zu bieten hatte.

So lud der Kirchen- und Spatzenchor einzum offenen Singen für jedermann, der Bläserchor hatte ein Platzkonzert vorbereitet – und wer schon immer wissen wollte, wie eine Gießkanne klingt, war beim Gemeindefest gerade richtig. Die meisten mussten aber feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, Blasinstrumenten einen wohlklingenden Ton zu entlocken.

Neben der Kirchenmusik, für die der Erlös des diesjährigen Gemeindefestes bestimmt war, gab es viele weitere Angebote für Jung und Alt. Das Kistenklettern sowie die Hüpfburg erfreuten sich vor allem bei den Kleinen großer Beliebtheit. Bei den erwachsenen Gästen stieß die große Tombola des Fördervereins der Kita „Regenbogen“ sowie das vielseitige Angebot an leckeren Salaten, Kuchen & Co. auf reges Interesse.

Und nicht nur die zu gewinnenden Preise der Tombola waren beeindruckend. Auch das große Engagement des Vorstands des Fördervereines rund um die Vorsitzende Bettina Zanella ist bemerkenswert. Ein neues Sonnensegel werde benötigt, so groß, dass es über den kompletten Sandkasten passt, erklärte Zanella. Denn das alte Sonnensegel wurde beim Brand der Kita „Regenbogen“ vor fünf Jahren zerstört. 5.000 Euro Anschaffungskosten hat der Förderverein – auch mit Tombola und Sponsorenlauf – in wenigen Wochen eingenommen. Noch im Juli soll das neue Sonnensegel bestellt werden.

Zum liturgischen Abschluss „Singen und Segen“ lud Pfarrer Frank Küchler am späten Nachmittag in die Christuskirche ein. So ging auch in diesem Jahr ein kurzweiliges Gemeindefest bei sonnigem Wetter zu Ende.

Text: Ulli Grünewald; Fotos: Christoph Hack