Geht doch! Start der letzten Etappe des Klimapilgerwegs in Hennef
www.klimapilgern.de

Gut 30 Pilger aus ganz Deutschland hatten in Eisenach den ökumenischen Pilgerweg zur Klimagerechtigkeit gestartet. Der Klimapilgerweg sollte das gemeinsame Unterwegssein von Christen verschiedener Konfessionen mit dem Einsatz für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung vereinen. Auf ihrem Weg nach Bonn zur dort stattfindenden Weltklimakonferenz legten sie in Hennef eine letzte Zwischenstation ein und verbrachten die Nacht in Gastfamilien. Am Morgen des 03. November wurden sie mit einer ökumenischen Andacht verabschiedet. Einige Tagespilger, darunter 4 Henneferinnen, begleiteten sie auf dieser letzten Etappe. In Oberpleis erwartete die Pilger  in der evangelischen Kirchengemeinde eine Mittagsandacht  und ein reichhaltiger Imbiss zur körperlichen Stärkung. Gut gelaunt und nicht allzu müde trafen sie am Abend an der Nachfolge-Christi-Kirche in Bonn-Beuel ein. Auch die seit einigen Tagen die Pilger begleitenden Lamas absolvierten die Strecke mühelos. Einen stimmungsvollen Abschluss bildete die ökumenische Abendandacht. Mit gespannter Erwartung trafen die Pilger letzte Vereinbarungen zur Teilnahme an der am darauf folgenden Tag auf dem Münsterplatz stattfindenden Demonstration für Klimagerechtigkeit.

Carola Juschka