Friedliche Momente bei uns im Advent
O12; pixabay.com

„Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen“, singen die Engel, als sie den Hirten auf dem Felde die Geburt des Heilands verkünden. Die Botschaft vom Weltfrieden gehört zur genetischen Struktur des Weihnachtsfestes. Denn das Kind in der Krippe bringt den Frieden mit Gott, der Frieden macht in der Welt. Das ist die Vision, die Menschen seitdem in Atem hält. Alle Jahre wieder!
In den Wochen vor Weihnachten schon soll das in unserer Gemeinde spürbar werden in vielen friedlichen Momenten:

Begegnungen: Lebendiger Adventskalender
Gottes Sohn kommt. Das bringt uns aus dem eigenen Häuschen. Beim lebendigen Adventskalender feiern wir unsere Vorfreude mit Nachbarn, Bekannten und ganz Fremden.

Frieden mit Gott: Abendgebet und Einkehrtag
Vom 3.-22. Dezember, montags bis samstags jeweils um 19 Uhr bietet das Abendgebet in der Christuskirche, Beethovenstraße 42 eine Gelegenheit, zur Ruhe zu kommen. Im Gebet spüren wir die Präsenz Gottes, die in unsere Welt hineinscheint. Am 15.12. fällt das Abendgebet aus, da um 17.30 Uhr ein Taizégebet in St. Remigius in Happerschoß beginnt.
Mit dem Gebetsvers „Seid unverzagt“ bekommen Stille und Sehnsucht einen Raum beim Einkehrtag im Advent am Samstag, 8.12. mit Pfarrerin Antje Bertenrath.

Friedliche Momente über 70: Seniorenadventsfeier
Musikgruppen unserer Kirchengemeinde, die Mitarbeitenden in der SeniorInnenarbeit sowie Pfarrer Niko Herzner und Pfarrerin Annekathrin Bieling gestalten am Sonntag, 9. Dezember ab 15 Uhr einen friedlich-festlichen Nachmittag für Gemeindeglieder über 70.
Anmeldungen bitte im Gemeindebüro (Tel.: 3202).

Kanzelrede: Eine redet vom Frieden
Was Frieden praktisch bedeutet, ergründet Dr. Anthea Bethge in ihrer Kanzelrede am 3. Advent. Denn sie muss es wissen. Dr. Bethge ist Geschäftsführerin der ‚Eirene Friedensdienste e.V.‘, die pro Jahr Dutzende Friedensfreiwillige ins Ausland entsendet. Mehr dazu am 16.12. ab 11 Uhr in der Christuskirche, Beethovenstraße 42.

Friedenstiftend: Gospelkonzerte
Am 3. Advent lädt der Gospelchor ‚River of Joy‘ zu zwei Konzerten in die Christuskirche – um 15.30 Uhr für Familien mit Kindern, gemeinsam mit dem Kinderchor aus Ruppichteroth, und um 17.30 Uhr dann Gospel pur. Als ob die Engel wieder sängen!

Filmgottesdienst: Frieden an den Fronten
Vor 100 Jahren tobten an den Fronten des Ersten Weltkrieges die Geschütze. Nur an Heiligabend schwiegen sie. Und über die Stacheldrahtverhaue hinweg verbrüderten sich deutsche und französische Soldaten an Weihnachten 1914.
Davon erzählt der Film, den Pfarrer Stefan Heinemann in Ausschnitten zeigt im 11 Uhr-Gottesdienst am 23.12. in der Christuskirche, Beethovenstraße 42.

Friedliches Feuer am Heiligen Abend
Wie die Hirten auf dem Felde sich am Feuer versammelten, so ist das auch möglich für alle Menschen, die sich am 24.12. außerhalb ihrer Familien mit anderen treffen und austauschen wollen.
Um 21 Uhr wird am Gemeindezentrum, Beethovenstraße 42 das Feuer entzündet. In den angrenzenden Räumen ist festlich eingedeckt. Das Feuer erlöscht vor der Christmette um 23 Uhr.
Anmeldungen bitte an Christina Schramm (Tel.: 81642).