21.9.: Friedensgebet am Internationalen Friedenstag
Quelle: pixabay

Am 21. September 1918 wurde offiziell der 1. Weltkrieg beendet. Diesen Jahrestag würdigen wir mit einem Friedensgebet um 18.00 Uhr in der Christuskirche.

Alle Glockeneigentümer Europas sind aufgerufen an diesem Tag von 18.00 -18.15 Uhr 15 Minuten lang zu läuten. Das Geläut soll uns an den Wert des Friedens erinnern, als hör- und sichtbares Zeichen des europäischen Wertefundaments sollen die Glocken in Kirchtürmen, Rathaustürmen, auf Friedhöfen und Gedenkstätten ihren Klang erschallen lassen.

Im Anschluss an das läuten beten wir für den Frieden in unserem Land, in Europa und auf der ganzen Erde.

Nähere Informationen bei Pfarrerin Antje Bertenrath