Von Kuscheltieren und wilden Löwen
Heider

Der König der Tiere (Lukas) saß schlecht gelaunt auf seinem Thron und drohte, alle Tiere zu beißen, weil er nicht einschlafen konnte. Der Fuchs (Maja) bot sein weiches Fell als Kopfkissen an, die Nachtigall (Emma) trällerte ein Schlaflied, die Schlange (Louisa) versuchte es mit Hypnose, … Alles ohne Erfolg.

Dieses Theaterstück entwickelte eine Gruppe von Kindern bei einem Workshop bei der Sommerferienaktion “Ferien ohne Koffer”. 31 Kinder, sechs Jugendliche und junge Erwachsene und die Leiterin Claudia Heider verbrachten fünf ereignisreiche Tage miteinander. Das Thema der Woche lautete “Tiere”. Rund um dieses Thema wurde gespielt, gesungen und gebastelt. An jedem Tag der Woche wurde in der morgentlichen Runde über Tiere gesprochen. Dabei reichte das Spektrum vom Lieblingstier über Gedanken zum Tierschutz beim alltäglichen Einkauf bis zum Nutzen von Insekten. Viele Kinder waren sehr gut informiert und beteiligten sich eifrig an den Gesprächen.

Bei einem Ausflug mit Paddeltour auf dem Rhein gab es leider keine Fische zu sehen. Trotzdem war es eine sehr spannende Fahrt – allerdings auch anstrengend. Nach der Ankunft konnte auf einer großen Wiese gespielt werden und viele Kinder hatten Spaß daran, am Kiesstrand zu spielen. Eine Dreiergruppe hat auch mit dem Bau einer Brücke über den Rhein begonnen, aber dafür reichte die Zeit einfach nicht.

 

Ob gemeinsame Spiele, Olympiade oder Kreativworkshops: Es war für alle eine schöne, turbulente und lustige Woche. Die Gruppe ist zusammengewachsen und es sind Freundschaften entstanden. Vielen Dank an alle, die mitgemacht, mitgedacht und mitgeholfen haben!

Und wie das Theaterstück endete? Die Tiere haben sich als Gruppe zusammengetan, angeführt vom kleinen Löwen zum Kuscheln (Lenja) und dem Geparden (Cosmo) mit seinem beruhigenden Schnurren. So konnte sich der wilde Löwe entspannen und einschlafen.

Claudia Heider