“Einfach spitze!” – war Kinderkirche
Dagmar Schnell

Unter der Überschrift „Mut statt Wut“ fand am ersten Maisamstag erstmals die Kinderkirche unter Leitung von Pfarrerin Annekathrin Bieling statt. Das siebenköpfige Team empfing die sechszehn Kinder zunächst in der Christuskirche mit dem Lied „Einfach spitze, dass Du da bist.“
Danach verdeutlichten die Kinder bildlich in Rot, wie Wut aussieht – und dann in Blau, wie es aussieht, wenn wieder alles gut ist.

Ein Rollenspiel über Jesus und seine Jünger Petrus und Johannes zeigte den jungen Zuschauern, dass Jesus seinen Jüngern geraten hatte, Ärger und Wut abzuschütteln wie Sand und danach im Vertrauen auf Gott weiter zu gehen. Die beiden Jünger beherzigten dies und waren nach der Wut erfüllt mit Mut.
Nach diesem Auftakt wurde „Mut statt Wut“ in Kleingruppen aufgegriffen: So standen Spuren im Sand für das Abschütteln der Wut und das Gehen neuer Wege. Und die gebastel-ten Schatzkästen waren dazu da, schöne Ge-genstände aufzubewahren, die einer bei Wut oder Ärger in die Hand nehmen kann, um die Wut loszulassen.

Am Abschluss in der Christuskirche nahmen auch die Eltern teil. Stolz präsentieren die Kinder die Ergebnisse des Vormittags. Auf die Frage: „Wie war es?“ hörte man nur positi-ve Stimmen. Das Kinder-Mutmach-Lied und das Vaterunser beendeten die Premiere der Kinderkirche. Ein gelungener Auftakt.

Die nächste Kinderkirche für Kinder von 4-11 Jahren gibt es am 5. Oktober.

Dagmar Schnell