24.2.: Gottesdienst mit Harry Potter

Auch der berühmteste Zauberer der Welt erkennt in sieben Schuljahren in Hogwarts: Es sind meine Entscheidungen und meine Handlungen, die zeigen, wer ich wirklich bin.
Harry Potter erlebt das immer wieder – zu Beginn seiner Schulzeit stellt er sich dem ‘Sprechenden Hut’: In welches der vier Häuser wird der ihn stecken?
Slytherin, Ravenclaw oder Hufflepuff, es ist … – echte Potter-Fans wissen das im Schlaf!

 

 

Mit ihnen und allen anderen Muggeln feiern Pfarrer Heinemann und Team einen ‘Harry Potter’-Gottesdienst. Am nächsten Sonntag, 24. Februar, ab 11 Uhr sind Zauberer und Hexen in Verkleidungen in der Christuskirche besonders willkommen!
Denn der Clou ist: Gut und Böse, Slytherin und Gryffindor gibt es schon in der Bibel.
Wenn der sprechende Hut das gewusst hätte …

 

Wie in Hogwarts gibt es anschließend ein gemeinsames Festmahl ab 12 Uhr im Gemeindehaus – frei nach Albus Dumbledore: “Haut rein!”

Zum Büffet kann jede und jeder etwas beitragen – aber auch für alle anderen ist gesorgt!