Kinder aus der Kindergruppe “ Die kleinen Strolche“ und Seniorinnen aus dem Kurhaus begegneten sich an zwei Nachmittagen im Kurhaus zu einem kreativen Projekt.

Eingewickelt in Schutzschürzen ging es mit dicken Pinseln an die Arbeit! Es bildeten sich Arbeitsgemeinschaften zwischen Kindern und den Seniorinnen. So war das Kennenlernen unproblematisch. Die Mädchen …sagten begeistert: „Ist das schön, so groß zu malen!“ Viel Farbe landete auf den Modellen, einiges auch anderen Stellen.

So entstanden kleine Gespräche untereinander. Man fragte sich aus, sprach sich ab, lobte sich gegenseitig. So war das Basteln eine schöne Brücke, damit Generationen sich leicht und unbeschwert begegnen können und das Verständnis füreinander wächst.

Es entstanden übrigens große Modelle. Herzen, Printen, Brezeln und Kringel wurden bunt bemalt und sollen als Weihnachtsbaumschmuck am Kurhaus und am WAK dienen. Also gerne mal aufmerksam schauen in der Weihnachtszeit, wenn sie als Passant vorbeikommen.

Foto: Uta Liffmann